Die neue Landshuter Kontaktstelle des VAMV bietet alleinerziehenden Müttern und Vätern Kontakt, Austausch und kreative Ideen.
Wenn wichtige Stützen für die Kindererziehung wegfallen oder der Kühlschrank leer bleibt: Statistiken zeigen, dass die Corona-Krise das Armutsproblem von Alleinerziehenden in Deutschland stark vergrößert hat.
Um alleinerziehende Eltern im Alltag zu stärken, öffnet der Verband alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Bayern, kurz VAMV, nun auch eine Kontaktstelle in Landshut.
Ehrenamtliche Kontaktstellenleiterin ist die 39jährige Nicole Richter. Ab November 2020 steht sie in der neuen Kontaktstelle des Verbandes alleinerziehenden Müttern und Vätern (VAMV) als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Der Verband vertritt die Interessen der 2,6 Millionen Alleinerziehenden in Deutschland (ca. 200.000 in Bayern).
Richter ist selbst seit acht Jahren alleinerziehend und kennt somit die Situation aus eigener Erfahrung: „Ich kenne die Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche, finanzielle Probleme und die Schwierigkeit Beruf und Kinderziehung unter einen Hut zu bringen, da ich in Landshut ohne familiären Anschluss lebe“, erzählt sie.
„Besonders problematisch finde ich Vorurteile gegenüber Alleinerziehenden, mit denen ich immer wieder zu kämpfen habe. Das stimmte mich oft traurig. Trotzdem, ich empfinde es als große Leistung, trotz Widrigkeiten, den Lebensunterhalt als Allein-erziehende selbst zu bestreiten und dabei den Kindern eine gute Mutter zu sein. Das wünsche ich mir für alle Alleinerziehenden, ob Mutter oder Vater.“
Durch ihr ehrenamtliches Engagement in der VAMV-Kontaktstelle möchte Nicole Richter andere Alleinerziehende mit ihrer Erfahrung unterstützen: „Mein Ziel ist es, für Alleinerziehende eine erste Ansprechpartnerin zu sein und sie dann gegebenen-falls an Beratungsstellen weiterzuvermitteln. Außerdem möchte ich alleinerziehende Mütter und Väter in Landshut vernetzen, damit wir uns gegenseitig in verschiedenen Bereichen wie Kinderbetreuung, Umzüge, Kleiderkreisel unterstützen können. Ein-mal im Monat wollen wir uns zum Austausch treffen, in der momentanen Situation zunächst online.“
Angedacht ist außerdem eine Frauengruppe zum Thema „Wertvoll“: „Gerade Allein-erziehende sind im alltäglichen Hamsterrad stark eingebunden und haben trotzdem häufig den Eindruck, nichts zu leisten und nicht den Erwartungen der Mitmenschen gerecht zu werden“, erklärt Richter. „Mir ist so wichtig zu vermitteln, dass wir nicht wertvoll sind, wegen dem, was wir besitzen, sondern allein deswegen, wer wir sind und was wir leisten können.“

Kontakt und weitere Informationen:
Nicole Richter, VAMV-Kontaktstelle Landshut: vamv.kontaktstelle.landshut@gmail.com;  mobil: 015786431241;  Kontakt für die Frauengruppe: preciousbeloved@gmx.de