Uns erreichen weiterhin viele entsetzte, verärgerte und wütende Anrufe und E-Mails von Alleinerziehenden zum Kinderbonus. Die Auszahlung des Kinderbonus beginnt diesen Monat. Verärgert sind viele Alleinerziehende darüber, dass Unterhaltszahlern die Hälfte des Kinderbonus zusteht, auch wenn sie sich während der Ausgangssperre nicht um ihre Kinder gekümmert haben oder das auch sonst nicht tun. Auch der VAMV fordert: „Der Kinderbonus wird dort gebraucht, wo das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat, da hier die Kosten für das Kind entstehen.“ Mit unserer Aktion „Voller Kinderbonus für Alleinerziehende“ haben wir uns schon in der Beschlussphase im Juni für einen gerechten Kinderbonus eingesetzt. Leider wurde anders entschieden. Änderungen sind jetzt nicht mehr möglich. Alle, die trotzdem noch eine Rückmeldung an die Politik senden möchten, finden hier E-Mail-Adressen und Formulierungshilfen: https://www.vamv.de/politische-aktionen/voller-kinderbonus-fuer-alleinerziehende