Auch uns erreichen Nachrichten, dass #Beistandschaften den #Kinderbonus nutzen, um Unterhaltsschulden zu tilgen. Wichtig: Besteht eine Beistandschaft, sind die Jugendämter nach einer Stellungnahme des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF – https://www.dijuf.de/coronavirus-faq.html mit Verweis auf Stellungnahme vom 30.03.2009) dazu angehalten, darauf hinzuwirken, dass Unterhaltsverpflichtete den Kinderbonus den Kindern belassen und eine Verrechnung mit bestehenden Unterhaltsrückständen mit deren Zustimmung nicht erfolgt.
Eine automatisierte Verrechnung des Kinderbonus mit bestehenden Unterhaltsrückständen bzw. Unterhaltsvorschussschulden im Rahmen der Beistandschaft widerspricht dem Auftrag des Jugendamtes zur gesetzlichen Vertretung der Interessen des Kindes bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen.

https://www.vamv.de/faqs-zur-corona-pandemie-1/kinderbonus