Seit 06.05.2020 dürfen  die Kinder von bis zu drei Familien im Sinne der Nachbarschaftshilfe (keine Fremdbetreuung durch Dritte, z.B. bezahlte Babysitter) unentgeltlich (es handelt sich um eine reine Gefälligkeit) gemeinsam in einem Haushalt betreut werden. Das bayerische Familienministerium hat jetzt ein Informationsschreiben herausgebracht, mit Tipps zur Organisation, Gestaltung und zum Infektionsschutz solcher Kindergruppen: Was Eltern wissen müssen, wenn sie andere Kinder zuhause betreuen