Umfrage zur Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes UVG verlängert!

News vom 21. September 2017

Was hat Ihnen der Ausbau des Unterhaltsvorschusses (bisher) gebracht?

Die Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes ist nun rückwirkend zum 1. Juli 2017 in Kraft getreten. Damit kann – wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen – durchgehend bis zum 18. Geburtstag des Kindes UV bezogen werden. Bis zum 30. September ist noch Zeit, um rückwirkend zum 1. Juli Ihren Antrag beim zuständigen Jugendamt zu stellen.

Die aktuelle Reform kann jedoch im Einzelfall zu Wechselwirkungen mit anderen Sozialleistungen führen, so dass Leistungen gekürzt werden oder Ansprüche entfallen. Alleinerziehende mit kleinem Einkommen dürfen am Ende nicht weniger im Geldbeutel haben als vorher.

Wir bitten Sie nun, dem VAMV möglichst konkret Ihre Erfahrungen zu schildern!
Sowohl Ihre positiven Erfahrungen, die zeigen, dass Kommunen gut vorbereitet sind und Neuanträge rasch bearbeiten, als auch Problemfälle bei der Antragsstellung oder beim Zusammenspiel mit anderen Leistungen.

Ihre Antworten helfen uns, unsere Forderungen konkret und zielgerichtet gegenüber der Politik und den zuständigen Stellen formulieren zu können.
Wir bitten auch um die Bereitstellung von relevantem Schriftwechsel, alle Informationen werden vertraulich behandelt!

Bitte füllen Sie das PDF-Formular aus und schicken es bis 31. Dezember direkt per E-Mail an die Ansprechpartnerin beim VAMV Bundesverband,
Julia Preidel, wissenschaftl. Referentin
preidel@vamv.de

Umfrageformular zur Reform des UVG

Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung!

 

 
VAMV Bayern